Aktuelle IR News

PTA-News: Biofrontera AG: Biofrontera erhält Erteilungsbescheid für US-Patent auf innovatives Belichtungsprotokoll

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Leverkusen (pta028/02.12.2021/14:40) - Die Biofrontera AG (NASDAQ: BFRA; Frankfurt: B8F) (die "Gesellschaft"), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, gibt bekannt, dass ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft Biofrontera Pharma GmbH vom US-Patentamt (USPTO) einen Erteilungsbescheid für die Patentanmeldung "Illumination for Photodynamic Therapy" (US17/234,490) für ein innovatives, schmerzreduzierendes Belichtungsprotokoll zur photodynamischen Therapie (PDT) erhalten hat.

"Dieses patentierte Belichtungsprotokoll ist ein wichtiger Teil der Patentstrategie von Biofrontera, um unser FDA-zugelassenes Kombinationsprodukt Ameluz® zusammen mit unserer PDT-Lampe BF-RhodoLED® und ihrem Nachfolgemodell RhodoLED® XL in den USA weiter zu schützen", sagt Hermann Lübbert, Vorstandsvorsitzender der Biofrontera AG. "Der Patentschutz auf einen Teil der FDA-Kombinationszulassung erhöht unseren Wettbewerbsvorteil und dürfte die generische Konkurrenz auf dem US-Markt erschweren."

Die Patentanmeldung beschreibt ein Verfahren zur photodynamischen Therapie, bei dem ein dynamisches und innovatives Belichtungsprotokoll eingesetzt wird. Das Protokoll besteht aus Veränderungen der Helligkeit kombiniert in einer vorbestimmten Reihenfolge mit Unterbrechungen der Beleuchtung. Das Ziel ist die Modulation und Reduktion der Schmerzempfindung des Patienten. Das Belichungsprotokoll zielt darauf ab, die hohe Wirksamkeit von Ameluz® mit einem eingebauten Hilfsmittel zur Schmerzreduktion zu kombinieren und könnte so zu einem neuen Behandlungsstandard in der PDT werden.

Da die Implementierung dieser patentierten Erfindung lediglich eine Softwareinstallation erfordert, kann potenziell sowohl die BF-RhodoLED® als auch für RhodoLED® XL damit ausgestattet werden. Um dieses Belichtungsprotokoll in die US-Produktinformation zu integrieren, wird Biofrontera im Jahr 2022 eine Phase III-Studie zur Behandlung von aktinischen Keratosen im Gesicht und auf der Kopfhaut mit 3 Tuben Ameluz® und der RhodoLED® XL-Lampe unter Einbeziehung des neuen Belichtungsprotokolls starten.

Diese Anmeldung stellt eine Teilfortsetzung der US-Nationalisierungsanmeldung US17/056,170 dar, die auf der internationalen Anmeldung PCT/EP2019/064642 beruht, und beansprucht somit dasselbe Prioritätsdatum, den 5. Juni 2019. Die Continuation-in-Part-Anmeldung wurde am 19. April 2021 als Fast-Track-Anmeldung eingereicht und in weniger als 8 Monaten erteilt.

(Ende)

Aussender: Biofrontera AG
Adresse: Hemmelrather Weg 201, 51377 Leverkusen
Land: Deutschland
Ansprechpartner: Investor Relations
Tel.: +49 (0) 214 87 63 20
E-Mail: ir@biofrontera.com
Website: www.biofrontera.com

ISIN(s): DE0006046113 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt, Düsseldorf; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München; Freiverkehr in Berlin, Tradegate
Weitere Handelsplätze: Nasdaq

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20211202028 ]

Die Biofrontera-Aktie – ein attraktives Investment

Wir sind Experten auf dem Gebiet der Photodynamischen Therapie. Mit unseren innovativen Produkten und Behandlungsmethoden leisten wir unseren Beitrag zur Hautgesundheit und schaffen gleichzeitig Werte für unsere Investoren.

Biofrontera ist börsennotiert an der Frankfurter Wertpapierbörse (B8F) und an der New Yorker Börse Nasdaq (BFRA).